Google
Stadtgeschichte
Pillnitz
Meissen
SaechsischeSchweiz
Fotogalerien
    
Die Geschichte der Kunststadt Dresden
Durch den Fund von Silber(1168) in der Nähe des späteren Freiberg's wurde der eine Tagesreise östlich liegende Elbübergang beim Dorf Drezd'any immer wichtiger.
1206 wurde das Dorf Dresdene zum ersten mal in einer Urkunde erwähnt 10 Jahre später war aus dem Dorf eine Stadt geworden. Im Jahre 1143 fiel die Gau Nisane zu der Dresden gehörte an die Grafen von Wettin die später zu mächtigen Kurfürsten aufstiegen.Nach der Teilung des wettinschen Gesamtbesitzes im Jahre 1485 wurde Dresden fürstliche Residenzstadt.
Kurfürst Friedrich August I. (August der Starke)erwarb zur eigenen Rangerhöhung eine ausländische Königskrone und ließ sich zum polnischen König krönen. Dadurch wurde Dresden zu einer Hauptstadt von europäischen Rang, was das anwachsen der Bevölkerung von 16000 (1648) bis 63000 (1755) stark förderte. Nach dem Dreißigjährigen Krieg begann für Dresden eine Zeit glanzvoller Bauten im Barockstil(z.B.Großer Garten, Schlosspark Pillnitz).usw